Fronleichnam in Maria Schutz

Am 60. Tag nach Ostern - am zweiten Donnerstag nach Pfingsten - feiert die katholische Kirche Fronleichnam, das "Fest des heiligsten Leibes und Blutes Christi". Die festlich geschmückte Wallfahrtskirche wurde zum Ort der Fronleichnamsprozession, da der Regen uns hinderte die vorbereiteten Altäre im Freien zu besuchen.  Vereine wie die Feuerwehr und die Blasmusik und viele Gläubige erwiesen dem Herrn im Allerheiligsten Altarsakrament die Ehre.

Fronleichnam in Maria Schutz2021-06-14T13:26:37+02:00

Ewige Profess

Am vergangenen Sonntag, dem 16. Mai 2021, hatten wir die große Freude, die ewige Profess unseres Mitbruders Br. Arthur Reuter zu feiern. In der unter Corona-Umständen sehr gut gefüllten Wallfahrtskirche legte er in die Hände unseres Provinzials P. Gregor Lenzen das Versprechen von Armut, Keuschheit und Gehorsam und das passionistische Gelübde der dankbaren Verehrung des Erlöserleidens Christi ab. In seiner Predigt erinnerte P. Provinzial an das Heiligkeitsstreben, das die Entscheidung, sich für immer an Gott und unsere Ordensgemeinschaft zu binden, voraussetzt. Es sei notwendig für Bruder Arthur, sowie für jeden Christen, die Liebe „suo modo“ – [...]

Ewige Profess2021-05-22T11:40:08+02:00

NEU: Sühneabend

Am Donnerstag, den 6. Mai beginnen wir in Maria Schutz mit einer weiteren Gebetsinitiative.  Jeden Donnerstag Abend halten wir einen Sühneabend. Wir wollen dabei den Herrn um Sein Erbarmen bitten, für all das, was wir Ihm schuldig geblieben sind und mit Jesus am Ölberg verweilen zur Entsühnung und Erlösung der Menschen. 18.00 Uhr: Vesper 18.30 Uhr: Hl. Messe anschließend gestaltete Eucharistische Anbetung bis 21 Uhr Der Abend wird von K-TV live übertragen.

NEU: Sühneabend2021-05-06T15:21:50+02:00

Aus der Ostergnade schöpfen!

In besonderer Weise durften wir in diesem Jahr in die Osterliturgie eintauchen und sehr feierlich erleben. Die Kirche schenkt uns eine Osteroktav. Acht Tage lang feiern wir die Auferstehung und damit den Ostersieg des Gottessohnes Jesus Christus, der alle Zeiten und Wirklichkeiten umgreift als Hochfest. Als der Auferstandene, will er in unsere Herzen, in unserem Denken, Erleben und Sehnen gegenwärtig werden. Wir, die Passionisten und die Schulschwestern v. u. l. F. in Maria Schutz wünschen Ihnen in diesem Sinne ein lebendiges Erleben dessen was der Ruf "Christus ist auferstanden, Halleluja! - Er ist wahrhaft auferstanden, Halleluja!" umschließt.

Aus der Ostergnade schöpfen!2021-04-07T17:41:46+02:00

5. Fastensonntag – Passionssonntag

Von diesem Sonntag an bis zum Osterfest ist die Zeit besonders der Betrachtung des Leidens und Todes Jesu bestimmt. Es wird uns mehr als sonst die heilige Pflicht empfohlen, unserem liebevollem Heiland in seinem Leiden zu folgen, und mit unverwandeltem Blick auf das vorbereitende Opfer hin zu schauen, wodurch uns die Liebe des Vaters wieder erworben und die Pforten des Himmels geöffnet werden. Die Kirche verhüllt an diesem Tag die Kreuze. Dem Sinne der Kirche zu entsprechen, wollen wir unseren Eifer verdoppeln in den immer näher rückenden Erlösungstagen. Durch die Wunden und den Tod unseres Heilandes fließen [...]

5. Fastensonntag – Passionssonntag2021-03-20T15:29:09+01:00

Hochfest des Hl. Josef – 19. März

...Nach Maria, der Mutter Gottes, nimmt kein Heiliger so viel Platz im päpstlichen Lehramt ein wie Josef, ihr Bräutigam. Meine Vorgänger haben die Botschaft, die in den wenigen von den Evangelien überlieferten Angaben enthalten ist, vertieft, um seine zentrale Rolle in der Heilsgeschichte deutlicher hervorzuheben. Der selige Pius IX. erklärte ihn zum »Patron der katholischen Kirche«, der ehrwürdige Diener Gottes Pius XII. ernannte ihn zum »Patron der Arbeiter«, und der heilige Johannes Paul II. bezeichnete ihn als »Beschützer des Erlösers«.Das gläubige Volk ruft ihn als Fürsprecher um eine gute Sterbestunde an... (aus dem Apostolischen Schreiben Patris [...]

Hochfest des Hl. Josef – 19. März2021-03-20T14:36:19+01:00

Wertvolle Anregungen für die Fastenzeit

„Wir bitten an Christi statt: Lasst euch mit Gott versöhnen!“ (2Kor 5,20) Liebe Freunde, „Wir sind also Gesandte an Christi statt und Gott ist es, der durch uns mahnt … Lasst euch mit Gott versöhnen“. (2Kor 5,20). Das eigentliche und zentrale Geschenk des auferstandenen Christus an die Welt besteht darin, dass Er der Kirche Auftrag und Vollmacht erteilt, in Seinem Namen die Sünde – Ursprung allen Übels - auf ewig zu vernichten und in die vollkommene Liebeseinheit mit Gott zurückzuführen, also dein Elend zu beenden: „Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. … Empfangt [...]

Wertvolle Anregungen für die Fastenzeit2021-03-14T10:51:52+01:00
Nach oben