Liebe Gläubige, liebe Besucher,
“Euer Herz lasse sich nicht verwirren. Glaubt an Gott und glaubt an mich!” (Joh 14,1). “Wir wissen, dass Gott bei denen, die ihn lieben, alles zum Guten führt-” (Röm 8,28). Von Herzen beten wir für Sie, dass Ihnen in diesen besonderen Zeiten geschenkt sei, alle Ihre Sorgen dem Herrn anvertrauen zu können (vgl. 1Petr 5,7). In einem solchen Vertrauen folgen wir den Vorgaben und Weisungen der Bundesregierung und unserer Diözesanleitung. Schweren Herzens werden wir nun die heiligen Messen ohne Ihre Anwesenheit – aber ganz mit Ihnen verbunden und für Sie feiern. Sie können sich mit uns über den Livestream (Sa./So/Mo/Mi/Do/Sa) und K-TV (Di./Fr.) zum Rosenkranzgebet (9.00 Uhr) und zur hl. Messe (9.30 Uhr) verbinden. Tagsüber steht Ihnen unsere Wallfahrtkirche für das persönliche Gebet offen (von 10.30 – 18.00 Uhr).  Zur eucharistischen Anbetung laden wir zwischen 10.30 und 18.00 Uhr unter der Berücksichtigung aller gebotenen Vorsichtsmaßnahmen ein. Um 18.15 Uhr wird die Vesper, das Abendlob der Kirche übertragen. Anschließend laden wir zu einer gestalteten Anbetungsstunde ein. Um 19.30 Uhr feiern wir das Hl. Messopfer in ihren Anliegen. Wenn wir Ihnen seelsorglich helfen dürfen, melden Sie sich bitte über die angegebenen Kontaktdaten.
Zusammen mit meinen Mitbrüdern und den Schulschwestern im Marienhof empfehlen wir Sie in treuem Gebet dem Herrn und in besonderer Weise unsere lieben Frau von Maria Schutz.
Ihr Rektor P. Dr. Anton Lässer CP